ⓘ Unsere Redaktion vergleicht alle Produkte unabhängig. Dabei verlinken wir auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten. Mehr Infos.

ⓘ Hinweis: Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Private Rentenversicherungen-Vergleich 2021

Die Redaktion vom Test- und Vergleichsportal von OE24.at präsentiert Ihnen die besten Private Rentenversicherungen.

Die staatliche Pension reicht oft nicht aus, um Ihren Lebensstandard auch im Alter zu erhalten. Neben der betrieblichen Altersvorsorge kann eine private Rentenversicherung Ihnen dabei helfen, Ihre Einkommenslücken im Pensionsalter zu schließen, sodass Sie auf Reisen und andere Ihnen wichtige Unternehmungen später nicht verzichten müssen.

Lesen Sie weiter und finden Sie heraus, welche verschiedenen Möglichkeiten der privaten Absicherung sich Ihnen bieten und mit welchen Kosten Sie rechnen müssen. Zudem stellen wir Ihnen einige Anbieter vor, die in Österreich, verschiedenen Tests zufolge, besonders beliebt sind.

Kaufberatung zum Private Rentenversicherung-Test bzw. Vergleich: Wir helfen Ihnen bei der Auswahl Ihres Private Rentenversicherung-Testsiegers!

  • Je früher Sie eine private Rentenversicherung abschließen, desto höher fällt Ihre Pension im Alter aus.
  • Fondsgebundene Rentenversicherungsmodelle gehen mit größerem Risiko einher, bieten aber auch höhere Renditechancen, während Garantierenten besonders sicher angelegt werden.
  • Ihre private Rentenversicherung können Sie als Einmalzahlung in Anspruch nehmen oder sich monatlich auszahlen lassen.

private rentenversicherung test
Stagnierende, niedrige Geburtenraten und steigende Lebenserwartungen wirken sich negativ auf staatliche Pensionskassen aus. Auch deshalb sollten Sie betriebliche und private Altersvorsorge-Pläne treffen, die Sie vor einer Pension bewahren, in der Sie zu viele persönliche Abstriche machen müssen.

In unserem großen Vergleich privater Rentenversicherungen 2021 stellen wir Ihnen auf oe24.at einige der beliebtesten Anbieter entsprechender Polizzen in Österreich vor. Des Weiteren erklären wir Ihnen die Unterschiede zwischen den jeweiligen Tarifen und weisen Sie auf die wichtigsten Kriterien hin, die Sie vor Vertragsabschluss unbedingt kennen sollten.

1. Wozu benötigen Sie eine private Rentenversicherung?

Eine private Rentenversicherung kann Ihnen dabei helfen, positiver in Ihre Zukunft zu blicken. Je nachdem, für welche Vertrags-Kategorie Sie sich entscheiden und ob Sie eher auf eine sichere, regelmäßige Unterstützung im Alter setzen oder eine rentable Geldanlage suchen, lassen sich über mehrere Jahre gute Polster für die Pensionszeit anlegen.

» Mehr Informationen
Was passiert mit der privaten Rentenversicherung bei einer Scheidung?

Eheleute vermerken sich üblicherweise gegenseitig in ihren Rentenversicherungspolizzen, sodass Sie als Bezugsberechtigte im Falle des Todes ihres Partners gelten. Bei einer Scheidung sollten Sie diese Klausel explizit ändern lassen, insofern Sie eben diese Übertragung nicht länger wünschen. Häufig orientieren sich die Versicherungen nämlich ausschließlich am hinterlegten Namen, nicht an der persönlichen, zum Zeitpunkt des Todes bestehenden Verbindung zwischen Begünstigtem und Versicherungsnehmer. Die Aufteilung des angesparten Vermögens aus Renten- und Lebensversicherungen erfolgt unter Berücksichtigung vertraglich festgehaltener Versorgungsausgleichs-Regelungen sowie der Vertragsart.

Der größte Unterschied zur staatlichen Pension oder zu anderweitig staatlich geförderten Rentenlösungen, wie beispielsweise der Riester-Rente in Deutschland, besteht darin, dass es sich um eine reine Kapitalanlagelösung mit eventueller Gewinnbeteiligung handelt. Es finden keine Aufstockungen durch staatliche Zuschüsse statt.

Jedoch werden private Rentenversicherungen insofern steuerlich begünstigt, als dass keine Kapitalertragssteuer auf die Versicherungssumme zu entrichten ist. In der Steuererklärung können private Rentenversicherungs-Beiträge ab 2021 hingegen nicht mehr geltend gemacht werden.

Zudem werden private Rentenversicherungen nicht über Krankenkassen, Pensionskassen oder andere zentrale Stellen organisiert, sondern von privaten Finanzdienstleistern und Versicherern angeboten.

Sollten Sie die Auszahlungen aus Ihrer privaten Rentenversicherung aufgrund eines früheren Ablebens nicht oder nicht vollständig selbst in Anspruch nehmen können, ist zudem eine Übertragung auf vorab durch Sie bestimmte Berechtigte möglich. So sichern Sie nicht nur sich, sondern im Ernstfall auch Ihre Erben zusätzlich ab.

Tritt bereits während der Ansparphase der Todesfall ein, werden die privaten Rentenversicherungs-Beiträge, die bis dahin entrichtet wurden, an Ihre Hinterbliebenen ausgegeben. Sollten Sie während der Rentenphase versterben, wird das noch nicht ausgezahlte Kapital auf Ihren Wunsch an Ihre Erben entrichtet, denen im Todesfall ein Bezugsrecht zusteht.

2. Welche privaten Rentenversicherungs-Typen können Sie in Anspruch nehmen?

Je nachdem, wie risikofreudig Sie sind und welche Renditeansprüche Sie an Ihre private Rentenversicherung stellen, können Sie sich für eine der beiden grundlegenden Vertragsvarianten entscheiden, die wir Ihnen auf oe24.at genauer vorstellen möchten:

» Mehr Informationen
Art der privaten RentenversicherungEigenschaften im private Rentenversicherung-Vergleich
private Rentenversicherung mit Auszahlungen in garantierter Höhe
  • Rentenauszahlungen beziehungsweise Ablösekapital von Vertragsbeginn an genau berechenbar, dank sehr sicherer Anlage (beispielsweise in ETFs)
  • Rententafel, die während Vertragsabschluss aktuell war, bleibt über gesamten Versicherungszeitraum Basis der Berechnung (keine Anpassungen an demografische Entwicklungen)
  • zusätzliche Gewinnbeteiligung in zu Vertragsbeginn nicht genau kalkulierbarer Höhe möglich (zum Beispiel als Bonusrente auszahlbar)
  • Beiträge zur privaten Rentenversicherung als Einmalzahlung oder monatliche Rente ausgebbar
  • private Rentenversicherung kann im Todesfall auf Ihre Erben übertragen werden
Fonds-gebundene private Rentenversicherung
  • Auszahlungen aus privater Rentenversicherung, verschiedenen Tests zufolge, in ihrer Höhe nicht klar kalkulierbar
  • Anlage Ihrer privaten Rentenversicherungs-Beiträge in etwas riskantere Wertpapiere sowie gegebenenfalls Immobilieninvestments – dadurch auch höhere Renditechancen
  • üblicherweise große Auswahl an Fonds, aus denen Sie selbst wählen oder einen professionellen Fondsmanager für sich entscheiden lassen können
  • gewisses Verlustrisiko aufgrund von Marktschwankungen
  • Einzahlungen zum Teil sehr flexibel anpassbar
  • je früher Sie fondsgebundene private Rentenversicherung online oder persönlich abschließen, desto größer Zinseszinseffekt

3. Bei welchen Anbietern können Sie die beste private Rentenversicherung abschließen?

Eine zentrale Organisation der privaten Rentenversicherung über Pensions- oder Krankenkassen findet nicht statt. Vielmehr werden die zusätzlichen Kapitalanhäufungen privatwirtschaftlich geregelt.

» Mehr Informationen
älteres Ehepaar, das dank privater Rentenversicherung auch im Alter abgesichert ist

Eine private Rentenversicherung kann Ihnen dabei helfen, sich Ihre Wünsche auch im Alter jederzeit zu erfüllen.

Neben bekannten Finanz- und Vorsorgedienstleistern, wie beispielsweise der Erste Sparkasse, bieten viele etablierte Versicherungs-Marken private Rentenversicherungen für Beamte, Angestellte, Studenten und Selbstständige (Hersteller, Dienstleister, Freiberufler) an, darunter auch:

  • Allianz
  • Debeka
  • ERGO
  • Provinzial
  • AXA
  • LVM
  • VGH

Stiftung Warentest unterzog zudem 22 private Rentenversicherungs-Tarife einem eingehenden Test. Das Ergebnis: Lediglich drei Versicherer schnitten mit der Note „gut“ ab, darunter die HanseMerkur und die Interrisk. Testsieger unter den privaten Rentenversicherungen wurde die Europa mit der Bestnote 1,8.

4. Private Rentenversicherungen im Test: Welche Kriterien sollten Sie bei Abschluss Ihrer Polizze beachten?

Bevor Sie eine private Rentenversicherung kaufen beziehungsweise einen entsprechenden Vertrag abschließen, sollten Sie die enthaltenen Klauseln zu folgenden Punkten einer genauen Prüfung unterziehen:

» Mehr Informationen
  • Beitragshöhe
  • Laufzeit
  • Auszahlungsoptionen
  • Versicherte (Familie/Einzelperson)

4.1. Beitragshöhe

Grundsätzlich gilt, dass Sie während der Auszahlungsphase etwa mit dem 1,5-fachen dessen rechnen können, was Sie während der Ansparphase in Ihre private Rentenversicherung eingezahlt haben.

Angebot für fondsgebundene private Rentenversicherung der Erste Sparkasse

Hervorstehend im private Rentenversicherung-Vergleich: Die Erste Sparkasse bietet sowohl eine private Rentenversicherung in Garantiehöhe als auch eine fondsgebundene Pensions-Vorsorge-Variante an.

Ein Beispiel: Entscheiden Sie sich für eine monatliche Versicherungsprämie von 90 Euro, können Sie nach einer gewissen Laufzeit mit einer zusätzlichen Monatspension von rund 135 Euro planen.

Die Kosten für eine private Rentenversicherung belaufen sich monatlich auf circa 100 Euro, können aber erhöht werden, um Ihren Lebensstandard während des Ruhestands weiter zu steigern beziehungsweise hoch zu halten. Auch genutzte Zusatzangebote, wie der Abschluss einer inkludierten Unfall- oder Berufsunfähigkeitsversicherung, können Ihre Prämie anwachsen lassen.

Fangen Sie besonders früh an, für Ihr Alter vorzusorgen, können Sie die Beiträge auf etwa 50 Euro senken. Die meisten Versicherer bieten Ihnen die Option, Ihre Prämie recht frei zu wählen, um Ihre Altersvorsorge an Ihre Möglichkeiten und Wünsche anzupassen.

Achtung: Um den für Sie günstigsten Tarif zu finden, sollten Sie spezielle Rechner nutzen, die viele private Rentenversicherungen anbieten, um ihren Kunden schnell einen Anhaltspunkt bezüglich der zu entrichtenden Kosten für ihre Altersvorsorge zu liefern.

4.2. Laufzeit

Senioren, die mit Enkeln dank privater Rentenversicherung im Urlaub Spaß haben

Auch Ihre Familie können Sie in Ihrer privaten Rentenversicherung für den Fall Ihres vorzeitigen Ablebens begünstigen.

Üblicherweise tritt man in eine private Rentenversicherung, diversen Tests nach, um sein 30. Lebensjahr ein. Grundsätzlich kann festgehalten werden, dass Ihre Prämien umso niedriger ausfallen, je früher Sie mit der Einzahlung beginnen. Schließen Sie also beispielsweise bereits als Student eine private Rentenversicherung ab, können Sie bares Geld sparen.

Häufig sind die Versicherungsverträge jedoch auf eine Laufzeit von etwa 30 Jahren begrenzt und werden auch über eine ähnliche Zeitspanne in Anspruch genommen. Wer nur 15 Jahre oder gar 10 Jahre einzahlt, muss mit weniger günstigen Beiträgen zu seiner privaten Rentenversicherung rechnen.

Zudem besteht die Möglichkeit, dass Sie bereits vorhandenes Kapital kurz vor oder bei Rentenantritt in Ihre private Rentenversicherung übertragen, also eine hohe Einmaleinzahlung vornehmen, um dann von monatlichen Renten zu profitieren. Man spricht in einem solchen Fall von einer „Laufzeit von null mittels Einmalerlag“.

Die Auszahlung können Sie zudem begrenzen, also beispielsweise auf 10 oder 20 Jahre festlegen, oder sich lebenslang sichern. Auch diese Entscheidung beeinflusst die Höhe Ihrer Beitragszahlungen. Nutzen Sie einen durch viele Versicherungsgeber angebotenen Rechner zur Bestimmung Ihrer privaten Rentenversicherungs-Laufzeit und der damit einhergehenden Beiträge.

4.3. Auszahlungsoptionen im private Rentenversicherung-Vergleich

Die meisten Versicherer, darunter auch die Generali, die Allianz und die Wiener Städtische, überlassen Ihnen die Wahl zwischen einer Einmalausschüttung oder einer Auszahlung in Rentenform.

In unserer Kaufberatung haben wir für Sie die wichtigsten Vor- aber auch Nachteile einer Einmal-Auszahlung der privaten Rentenversicherung für Selbstständige, Angestellte und Beamte sowie weitere Informationen zusammengefasst:

  • Einmalauszahlung wird als steuerfreie Kapitalzahlung gehandhabt
  • Geld kann für größere Anschaffung oder lange geplante Reise genutzt werden
  • vor allem sinnvoll, wenn bereits ausreichende Altersabsicherung besteht
  • keine monatliche Absicherung (vor allem für Menschen mit geringer staatlicher und betrieblicher Pension wichtig)
  • wenn Sie sehr hohes Alter erreichen, sichert Sie Einmalauszahlung gegebenenfalls nicht lange ab

Sollte es nicht oder nur kurzfristig zu einer regelmäßigen Auszahlung der Rente an Sie kommen, da Sie unerwarteterweise frühzeitig versterben, kann Ihr bis dahin angespartes Vermögen an Ihre Erben übergehen.

Bedenken Sie eventuell anfallende Erbschaftssteuer-Zahlungen auf Ihre private Rentenversicherung, die sich unter anderem nach Verwandtschaftsgrad, der Art der Auszahlung und der entsprechenden Höhe richten.

4.4. Versicherte

Generell ist eine private Rentenversicherung auf Sie zugeschnitten. Allerdings können Ihre Angehörigen als Bezugspersonen im Falle Ihres Todes in entsprechenden Klauseln vermerkt werden.

So erhält beispielsweise Ihr Ehepartner Ihre bereits eingezahlten Beiträge zurück, sollten Sie vor Rentenauszahlungsbeginn versterben oder bezieht selbst eine lebenslange Zusatzrente, insofern die Auszahlungen bereits begonnen haben. Auch für Ihre Kinder kann Ihre private Rentenversicherung damit eine Absicherung bedeuten.

Zudem ist es möglich, Ihre private Rentenversicherungen zu beleihen, um beispielsweise größere Projekte, wie den Kauf einer Eigentumswohnung für sich oder Ihre Kinder, abzusichern. Bedenken Sie, dass dazu häufig zunächst ein gewisser Rückkaufswert erreicht sein muss.

5. Häufig gestellte Fragen zur privaten Rentenversicherung

Sie haben weitere Fragen zur privaten Rentenversicherung, damit verbundenen Kosten und eventuellen steuerlichen Vorteilen? Dann möchten wir Ihnen auf oe24.at abschließend Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen zum Thema mit auf den Weg geben.

5.1. Kann eine private Rentenversicherung gepfändet werden?

Insofern das angesparte Kapital in monatlichen Auszahlungen ausgeschüttet wird, ist die private Rentenversicherung nicht pfändbar. Zudem darf die Auszahlung frühestens ab Renten- beziehungsweise Berufsunfähigkeitseintritt erfolgen. Erst wenn Ihre Rentenzahlungen die Pfändungsfreigrenze erreichen, können anteilige Pfändungen vorgenommen werden.

5.2. Muss eine private Rentenversicherung versteuert werden?

Angebot für private Rentenversicherung der Generali

Die Generali wirbt für ihre privaten Rentenversicherungs-Angebote mit maßgeschneiderten Tarifen.

Die private Rentenversicherung ist weitgehend steuerfrei – zumindest hinsichtlich der anfallenden Kapitalertragssteuer. Allerdings werden pro Prämienzahlung 4 Prozent Versicherungssteuer berechnet.

In Ihrer Steuererklärung können Sie Ihre privaten Rentenversicherungs-Beiträge zudem nicht mehr geltend machen. Ab 2021 sind auch Altverträge privater Rentenversicherungen nicht länger in Einkommenssteuer-Erklärungen anzugeben.

Bedenken Sie außerdem, dass die Auszahlungen der privaten Rentenversicherung nicht zwingend steuerfrei sind, wenn Sie sich den Gesamtbetrag mit einem Mal auszahlen lassen. In diesem Fall wird das Finanzamt benachrichtigt und unter Umständen kann eine Nachversteuerung anfallen.

Zudem gilt grundsätzlich, dass Ihre monatlichen Rentenauszahlungen zu Ihrem jeweiligen Steuersatz voll zu versteuern sind, sobald Sie den kapitalisierten Rentenanspruch übersteigen, also den Betrag, den Sie während der Ansparphase selbst in die Versicherung eingebracht haben.

5.3. Wann zählt eine private Rentenversicherung mit in den Versorgungsausgleich?

Die private Rentenversicherung für Selbstständige, Beamte oder Angestellte wird im Rahmen eines Versorgungsausgleichs nach einer Scheidung ebenfalls gesplittet.

Damit soll gewährleistet werden, dass der Partner, der während der Ehe weniger Rentenpunkte erwerben konnte (beispielsweise aufgrund längerer Kinderbetreuungsphasen), im Alter nicht durch eine geringere Pension benachteiligt wird.

Sämtliche staatliche und private Pensionsvorsorgen, die während der Ehezeit aktiv gepflegt wurden (Ehezeitanteil), werden daher in die Berechnung zum Ausgleich einbezogen. Die ausgleichsberechtigte Person erhält die Hälfte des Pensions-Gesamtwertes.

5.4. Wie lange kann man eine private Rentenversicherung beitragsfrei stellen?

Wie lange Sie Ihre Altersvorsorge beitragsfrei stellen können, hängt von den exakten Vorgaben Ihres Versicherers sowie vom Rückkaufswert Ihrer privaten Rentenversicherung zum jeweiligen Zeitpunkt ab. Üblicherweise muss zunächst eine bestimmte Mindestversicherungssumme erreicht sein, die den Versicherungsunternehmen eine gewisse Sicherheit bietet.

Maximal mögliche Beitrags-Freistellungszeiträume belaufen sich meist auf ein bis zwei Jahre, wie diverse Tests privater Altersvorsorge-Tarife zeigen. Prüfen Sie Ihre Polizze genau auf die entsprechenden Vorgaben. Eine Beitragsfreistellung ohne Genehmigung kann zur Kündigung Ihrer Versicherung führen.

Sie haben Gefallen an unserem Private Rentenversicherung-Test bzw. -Vergleich gefunden? Bewerten Sie ihn jetzt!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Im Durchschnitt 4,81 von 5 Sternen bei 52 Bewertungen
Private Rentenversicherung Vergleich
Loading...